Ein Cent pro Wort? Was kosten gute Texte?
Was kosten Texte? Als Texterin werde ich gern gefragt, wie viel Cent pro Wort ich denn haben möchte. Bisher weigere ich mich erfolgreich, in solchen Kategorien zu denken. Bin ich ein Wortautomat, der nach Einwurf von einem Cent ein Wort ausspuckt? Welches hätten Sie denn gern? Verben und Adjektive kosten einen Cent, Hauptwörter sind teurer …

Wie viel Cent pro Schraube nimmt ein Schreiner? Wie viel Cent pro Artikel nimmt die Kassiererin im Supermarkt, wie viel Cent pro Zahn der Zahnarzt? Alle Welt rechnet in Stundenlohn-Kategorien, nur wir Texter und Journalisten sollen pro WORT entlohnt werden. Wie absurd!

Für die Erstellung einer Webseite gehen gern mal zwei bis drei Stunden ins Land: Kundengespräch, Kostenvoranschlag, dann die eigentliche Arbeit: Konzept, Recherche, Schreiben, Verlinken, Feintuning, Korrekturlauf. Würde ich pro Wort bezahlt, bekäme ich für eine DIN-A-4-Seite mit 345 Wörtern also 6,90 €, wenn ich den Wucherpreis von 2 Cent pro Wort verlangen würde. Sie lachen? Gibt’s nicht? Doch, das gibt es. Ich habe es in schlechten Zeiten selbst getan.

Textbroker heißt eine der Agenturen, die solche Traumjobs vermitteln. Für meinen hervorragenden Text über mineralische Kosmetik, den ich für einen Auftraggeber verfasst habe, erhielt ich ganze 2,90 €. Da der Input von Auftraggeberseite gleich Null war, musste ich zunächst recherchieren, was mineralische Kosmetik überhaupt ist, wie sie hergestellt wird, aus was sie besteht und welche Vorteile sie für den Kunden hat. Zeitaufwand: 30 Minuten, Minimum. Schreiben, inklusive der Verwendung vorgegebener Keywords in Headline und Text: noch mal 30 Minuten. Stundenlohn also exakt 2,90 €.

Als ich im hauseigenen Forum auf diese Ungeheuerlichkeit aufmerksam machte, bekam ich die Antwort: „Du musst ja hier nichts schreiben, nicht alle, die hier schreiben, denken nur ans Geld. Es macht doch auch Spaß!“

Mir macht es keinen Spaß und ich kann es mir auch nicht leisten, für „umme“ zu arbeiten, sorry. Meine Karriere bei Textbroker war demzufolge schnell wieder beendet und die 2,90 € stehen dort immer noch auf meinem Kundenaccount. Als Mahnmal. Sollte ich mal gar keine Aufträge mehr bekommen, lasse ich sie mir auszahlen und verprasse sie sinnlos. Das wird ein Fest!

01577 666 7973

info@textpluswebdesign.de